Aktuelle Themen

25.10.17

Information zur GOÄneu

BVND bringt Vorschläge zur GOÄneu ein


Von Ende August bis Mitte Oktober finden in Berlin und München die trilateralen Gespräche zwischen Bundesärztekammer, PKV-Verband und Fachgesellschaften sowie Berufsverbänden mit dem Ziel der abschließenden Leistungslegendierung der neuen GOÄ statt.

Zum Gesprächstermin für die Kapitel "Rheumatologie", "Diabetologie", "Endokrinologie", "Hämatologie" und "Onkologie" waren der BVND und die DDG am 10. Oktober nach München in die Räumlichkeiten der Allianz eingeladen. Die Diabetologen wurden vertreten durch Dr. Dorothea Reichert, Stellvertretende Vorsitzende des BVND.

"Gegenüber den von BVND und DDG gemeinsam eingereichten Vorschlägen wurde im finalen Entwurf zur Kompromissfindung mit dem Verband der privaten Krankenversicherungen (PKV) jetzt nochmal alles umgestrickt und abschließend legendiert, sowie die Abrechnungsbestimmungen festgelegt. Das Ergebnis ist in Ordnung, da unsere wesentlichen Anliegen umgesetzt wurden. Ganz wichtig ist für uns, dass neben den normalen Beratungsziffern zusätzlich umfängliche Schulungsleistungen auch als Gruppenschulungen abrechenbar sind, die kontinuierliche Therapiebegleitung bei der intensivierten Insulinbehandlung sowie das Diabetische Fußsyndrom auch in der GOÄ Abbildung finden. Die Bewertung der Ziffern erfolgt erst im Anschluss", fasste Dr. Reichert den langen Beratungstag in München zusammen.

Der Vorstand des BVND bedankt sich bei Frau Dr. Reichert für ihren Einsatz; denn für den Besprechungstermin in München an einem Dienstag fehlte Frau Dr. Reichert in ihrer Praxis für einen ganzen Tag. "Ob es eine neue GOÄ geben wird, können wir als kleiner Berufsverband nicht beeinflussen. Auch nicht, ob die neue GOÄ finanzielle Verbesserungen für uns Ärzte / Diabetologen bedeutet. Was wir aber sicherstellen können, ist, dass die Diabetologie angemessen abgebildet ist", bewertet Dr. Nikolaus Scheper, Vorsitzender des BVND, die aktuellen Entwicklungen rund um die GOÄ.

Über die weiteren Entwicklungen werden wir Sie auf dem laufenden halten.